Aktuelle Themen

Hinweise für die Beantragung von Briefwahlunterlagen

In den nächsten Tagen werden die Wahlbenachrichtigungen für die Europawahl am 09.06.2024 versandt. Aus diesem Grund möchten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten der Beantragung von Briefwahlunterlagen informieren:

  1. Internet (Online Wahlscheinantrag)

Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Laubach haben die Möglichkeit einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl über das Internet zu beantragen.

Dazu müssen Sie im Wählerverzeichnis unserer Stadt eingetragen sein. Dies geschieht automatisch, wenn sie seit dem 28.04.2024 mit Hauptwohnung in der Stadt Laubach gemeldet sind. Darüber hinaus werden Sie mit der Zusendung der Wahlbenachrichtigung darüber unterrichtet. Auf dieser Benachrichtigung finden Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Die Online-Wahlscheinbeantragung ist ab sofort unter folgendem Link freigeschaltet:

 

 

https://wahlschein.ekom21.de/IWS/start.do?mb=6531010

 

Der Link ist bis zum 05.06.2024, 23:59 Uhr, geschaltet. Bitte beachten Sie die verlängerten Postlaufzeiten und beantragen Sie die Unterlagen rechtzeitig!

 

  1. Post (Antragsvordruck Briefwahl auf der Wahlbenachrichtigung)

 

Sie haben die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen über einen Antragsvordruck, der auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckt ist, auf dem Postweg zu beantragen. Zur Vermeidung von Portokosten können Sie den Antrag selbstverständlich auch in den Briefkasten am Rathaus einwerfen.

  1. Formloser Antrag per Post, Email oder Fax

 

Auch eine formlose schriftliche Beantragung ist möglich. Dies geht in Papierform oder elektronisch per Email oder Fax. In jedem Fall muss der Antragsteller seinen Namen, sämtliche Vornamen, sein Geburtsdatum sowie seine komplette Wohnanschrift angeben.

  1. Persönliche Vorsprache

Eine persönliche Beantragung der Briefwahlunterlagen durch Vorsprache ist ebenfalls möglich. Das Wahlamt befindet sich im Untergeschoss des Rathauses.

Achtung: Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich!

Weitere Nachrichten: